Heimatlos und Vogelfrei!!!

Hier nun Die Fortsetzung meines Berichtes vom 15.9.2013! Was lange währt wird endlich gut, so heißt es im Volksmund, dazu sage ich nur mitnichten!!! Der Zimmermitbewohner Kurt K der mir meine Geräte vom Tisch warf tauchte nicht mehr auf, bekam aber als Dank dafür das ich 2 mal Die Polizei anrief, (in dieser betreffenden Nacht) Wochen später eine Anzeige wegen Missbrauch von Notrufleitungen die aber seitens der Staatsanwaltschaft eingestellt wurde ohne Entschuldigung! Sieht danach aus das man in Zukunft Das Gesetz in die eigene Hand nehmen muss in solch gelagerten Fällen denn auf Hilfe braucht man in diesem „Unrechtsstaat“ nicht Hoffen! Nicht der Mensch steht im Vordergrund, sondern Paragraphen und Verordnungen! Nach ihm wurde mir ein weiterer Zimmermitbewohner verpasst der über 15 Jahre, (fünfzehn) Jahre Hinter Gittern war, zudem noch einige Verfahren am laufen hatte! Der mit einer Gruppierung von Menschen eines „Clubs“ verkehrt Die verboten wurde in einigen großen Städten, so auch hier in Köln! Dieser Mitbewohner war insoweit ein „Pflegeleichter Mitbewohner“ anders als Die Behörden es mir wohl gewünscht haben, weil er fast nie da war! Aus diesem Grund wurde er am 10.10.2013 seitens der Hotelleitung hier abgemeldet! Markus Wünsche dir alles Gute auf deinem Weg! Am 12.10.2013 wurde mir dann der nächste Zimmermitbewohner verpasst, ein gebürtiger Franzose, ( Khaled / 41 Jahre alt ) der aber in Tunesien aufgewachsen ist! Schwierige Person der mir nach wenigen Wochen einen Cut am rechten Auge verpasste nur weil ich ihn bat Die Zimmertür 2 mal abzuschließen wenn er das Zimmer verlässt, ( nach nunmehr 29 Monaten verbrachter Zeit in diesen sogenannten OBG Unterkünften zu einem Preis von mittlerweile 868 Euro im Monat pro Kopf kenne ich fast alle Schlechtigkeiten zu denen ein Mensch fähig ist ) nachdem ich diesen Mensch unter Kontrolle hatte, rief ich auch in diesem Fall Die Polizei an! Später wurde Das Ermittlungsverfahren, ( Tatvorwurf: Körperverletzung ) GEGEN MICH, ( wie absurd ) eingestellt! Das Ermittlungsverfahren gegen ihn, Tatvorwurf Beleidigung, ( statt Körperverletzung ) wurde ebenso eingestellt! Aktuell ist er immer noch hier in diesem Zimmer, wir haben uns arrangiert, auch wenn es sehr schwierig ist, da er oft am späten Abend Flaschen sammeln geht und dann oft erst gegen 3 oder 4:00 Uhr am Morgen erst wieder kommt und mich aus dem Tiefschlaf reißt! Dies geht mittlerweile einigermaßen, dennoch steht er sehr oft mehrfach in der Nacht auf so das ich dann auch wieder wach bin! Merkt ihr noch was hier vorgeht??? Meine Anzeige gegen Mania Boukaka die ich am 20.8.2013 in die Wege leitete, ( das ist der, der aus 9 Obdachloseneinrichtungen rausflog u.a. nicht nur weil er mich beklaute) mit Überreichung seines Schuldeingeständnisses ist bis Heute nichts bei rausgekommen! In meinem Fall wird ruckzuck „Klar Schiff“ gemacht wenn mich jemand dieser Freaks anzeigt ohne das ich Schuld habe,wie ich dies ja schon ausführlich hier begründete, zeige ich aber an wird nach dem Motto agiert “ Deutsche Mühlen Mahlen langsam“ ! Mitte September stellte ich fest das Der „Hausmeister“ (aus dem ersten nicht so sonnigen Obdachlosenhotel in das ich am 15.8.2011 untergebracht wurde, und über das ich in einem der Internet Radio Interviews hier auf meiner Homepage berichtete und immer noch zum Anhören hier gespeichert ist, also für jeden zugänglich) mehrfach in der Woche in meinem Stammkiosk morgens zwischen 8:30 Uhr und 11:30 Uhr sich einen Flachmann, ( Schnaps) kauft und noch im Kiosk aufmacht um den ersten Schluck zu nehmen! er erzählte in meinem Beisein einer „Kioskaushilfe“ deren Komplettnamen mir bekannt ist, (als sie ihn fragte warum er denn schon Morgens so früh trinkt ) das er schon einige Entgiftungen gemacht hat in der Landesklinik Köln Merheim und wieder eine machen will! Was hat so ein Mensch in so einer verantwortungsvollen Position in einem Obdachlosenhotel zu suchen??? Jetzt ist auch klar warum ich dort vor Die Tür gesetzt wurde nach nur 4 Wochen weil sich seinesgleichen sucht, denn dieser damalige „Zimmergenosse“ Danielo Donulato, ( so hieß er Glaube ich,müsste dafür auf meine anderen Unterlagen zurückgreifen die ich derzeit nicht zur Verfügung habe weil eingelagert ) der  Fast JEDEN TAG eine Flasche Weizen oder Doppelkorn trank hatte dort Narrenfreiheit! In ALLEN mir bekannten Obdachloseneinrichtungen ist Hochprozentiges Verboten, das war auch diesem „Hausmeister“ bekannt der dieses Hotel zum damaligen Zeitpunkt schon über 10 Jahre leitete !!! Jetzt komme ich zum eigentlichen, warum ich mich gezwungen sehe diesen Abschlussbericht zu verfassen, nach diesem Bericht hier darf JEDER sein Messer wetzen der es noch nicht getan hat, ist mir SCHEISSEGAL!!! Im August wurde mir ein Wohnungsangebot seitens des Wohnungsamtes zugeschickt für eine Wohnung in Kalk, die ich auch besichtigte aber aus vielen Gründen ablehnte! Ich halte mich hier kurz denn wenn ich diesen Verwaltungsakt hier komplett veröffentlichen würde, würde dies den Rahmen hier sprengen!!! Punkt 1, In dieser Straße „wurde/wird“ ( gedealt ) , durfte dies selbst sehen als wenige Meter von dieser Wohnung vor einer Lokalität Päckchen gegen Geld getauscht wurden, da dies wahrscheinlich kein Geburtagspäckchen war, da gehe ich mal von aus ! Des weiteren hat diese Wohnung keinen Waschmaschinenanschluss, so das ich gezwungen wäre meine, (fast neue) seit über 3 Jahren eingelagerte zu einem Spotpreis zu Verkaufen! Eine dunkle Hinterhofwohnung wo man Morgens um 8:00 Uhr schon das Licht an machen muss damit man dort etwas sieht! ) , 95% der Hausbewohner einen Migrationshintergrund anhand der Namen auf den Klingelschildern abzulesen! Vom Balkon aus kann man seinem Nachbarn nebenan Die Hand Schütteln ! Und hier noch mal für die ganz Dummen, ICH BIN KEIN RASSIST, denn in meinem Freundes und Bekanntenkreis befinden sich viele Menschen aus aller Herren Länder, ist dies jetzt angekommen und begriffen worden?!!! Wer nicht genug Sorgen hat, bereichert sich an denen anderer ?!!! Am 26.9.2013 bekam ich dann eine Anhörung nach §28 des Verwaltungsverfahrensgesetzes NW ! Im übertragenen Sinn “ Herausnahme aus der OBG Unterkunft „! Bin vor das Verwaltungsgericht Köln „gezogen“ um gegen diese Zwangsmaßnahme zu Klagen, ( habe über 10 Din a 4 Seiten handschriftlich verfasst mit Fakten und Begründungen ) und dennoch Verloren! Am vergangenen Samstag 11.1.2014 ist es amtlich geworden das ich hier am morgigen Tag dem 15.1.2014 dieses Hotel verlassen muss ohne das weitere Kosten für dieses oder ein anderes bezahlt werden! Laut Stadt Köln, ( Danke an den Oberbürgermeister Herr Rothers ) ich zitiere “ Gründe: Die Anordnung der sofortigen Vollziehung ( in diese Wohnung einzuziehen) ist dringend erforderlich da ihre Obdachlosigkeit im Hinblick auf die damit verbundene erhebliche Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bereits während des Rechtsmittellaufes dieser Verfügung nicht hingenommen werden kann“ Zitat Ende! Das heißt für mich im Klartext das ich Morgen im wahrsten Sinne des Wortes unter der Brücke stehe, es sei denn bei einer Besichtigung am späten Nachmittag auf der Seligentaler Strasse 6 Heute habe ich Erfolg ! Leider war dies auch ein Schlag ins Wasser! Nachdem ich dem Vermieter Herr Golly einen 3 seitigen Bericht aus der Querkopf so wie eine Kopie aus der Zeitung Die Glocke aus Gütersloh, ( November 2013 )  mit der Überschrift Obdachloser auf Rekordjagt gab, rief er mich am folgenden Tag an, ( anhand seiner Telefonnummer 02205/1668 erkannte ich ihn wieder ) und teilte mir mit das ich als Mieter nicht in Frage komme da ich zu viel Unruhe ins Haus bringen würde! Mit welchem Recht beurteilt dieser Mensch mich ? Möchte auch hier noch mal verdeutlichen das ich die ersten 20 Monate wie jeder andere in diesem Land auf Wohnungssuche gegangen bin, und erst DIESEN Weg eingeschlagen habe nach dem alles  zuvor unternommene nicht gefruchtet hat!!!  Da dies alles an Ärger noch nicht genug zu sein scheint, stellte ich Anfang des Jahres fest das ein Leserbrief zu einem Läufer Porträt über mich, ( das in der Spiridon 11.2013 zu meinem Versuch ins Buch der Rekorde zu kommen mit den meisten Teilnahmen an Erstveranstaltungen wie z.b. 1. Köln Marathon, 1. Bonn Marathon u.s.w , bin Aktuell von fast 900 Wettkämpfen die ich in den letzten fast 23 Jahren absolvierte  bei Premiere 226 angekommen, ( Marathon,42,195 Meter laufe ich aus gesundheitlichen Gründen seit dem 5.Köln Marathon 2001 keinen mehr )! In Kurzform möchte ich hier einen Läufer namens Karl Scheyer  aus dem Westerwald erwähnen der früher den Alsbacher Volkslauf ausrichtete ! Er war über 60, ( sechzig) Jahre aktiv in der Laufszene dabei und nicht nur Ausrichter, (Sein Sohn hat diese Veranstaltung als Veranstalter übernommen ) und kam auch nicht an so viele Teilnahmen bei Erstveranstaltungen/ Premieren weil er wie so viele über Jahrzehnte nur alteingesessene Veranstaltungen „besucht“ hat! Dem Herausgeber Der Spiridon habe ich eine längere E-Mail mit meiner Gegendarstellung zu dem Leserbrief der in der Spiridon 2013/2014 (also Die Aktuelle Ausgabe von diesem Monat) per E-Mail gesendet, sollte meine Gegendarstellung zu diesem Leserbrief, ( der seitens der Redaktion noch nicht mal geprüft wurde ob diese Lügen die ich ganz locker widerlegt habe ) nicht veröffentlicht werden in der nächsten Ausgabe, werde ich auch hier auf den Klageweg gehen so Gott will!!! In diesem Leserbrief mit Der Überschrift Falsches Vorbild wird von Roger Biesenbach ( für dessen Lauftreff LTD Köln Dellbrück ich 5 Jahre gestartet bin und rausgegangen bin weil er bei einer Lauf und Walking Veranstaltung der SG Bockenberg wo er als Walker gemeldet und gestartet ist beim LAUFEN ( nicht Walken ) Fotografiert wurde ohne dies richtig zustellen ! Er bekam bei der Siegerehrung einen großen Präsentkorb für den 1. Platz in der Gesamtwertung der Walker! Ich benenne dies Betrug an allen anderen Walking Teilnehmer/innen! Werde diesen Leserbrief hier nur in Kurzform zitieren mit meiner Gegendarstellung in Kurzform damit auch jeder versteht woher der Spruch kommt “ jetzt kommen Die Ratten aus ihren Löchern“ ! In dem Leserbrief wird mir unterstellt ich hätte in meinem Leben nur eine ABM Maßnahme gemacht, und ansonsten noch Nie gearbeitet ! Erwähne der Richtigkeit nur einige Firmen für die ich auf Steuerkarte tätig war, denn alle aufzulisten hier würde den Rahmen sprengen! Da wäre zum einen Die Firma Tremonia Personal die Heute noch existiert! Firma Krüger in Berg. Gladbach, ( auch noch existent ) , Firma Siemens Nixdorf am Pfälzischen Ring 100 in Köln die zugemacht hat so das 556 Mitarbeiter dort ihren Arbeitsplatz verloren, ( was aber nicht an mir lag, zwinker ), Firma Büttgen und Noll u.s.w. ! Des weiteren schreibt er „Chronische Rückenbeschwerden, wir Glauben eher an Chronische Arbeitsunlust“! Bin bis zum Landessozialgericht gezogen das endlich eine AMTSÄRZTLICHE UNTERSUCHUNG erfolgt, denn ich wollte mich nicht mehr als Simulant hinstellen lassen weil meine Sachbearbeiter/innen weder auf Die Atteste von Internisten noch Orthopäden eingingen so das es dann tatsächlich zu einer AMTSÄRZTLICHEN UNTERSUCHUNG kam die nur das bestätigte was Ärzte bei denen ich zuvor lange in Behandlung war Jahre zuvor schon attestierten!  Dann macht er auf einen Läufer namens Horst Preisler  aus Hamburg aufmerksam der seitens seiner Berechnung an 1500-1700 solcher  Premierenläufe teilgenommen hat! Pseudo Behauptung ohne das er dessen Urkunden/Ergebnislisten gesehen hat! Es ist bekannt das er weit über 1500 Marathons ( 42,195m) gelaufen ist ( wobei in der Laufszene gemunkelt wird das er 100 Kilometerläufe als 2 1/2 Marathons rechnet) , aber sicherlich nicht 1500-1700 Premieren mit der 1 vorneweg, ( zumal es in Deutschland keine 250 verschiedene Marathonveranstaltungen gibt !!! Ein Verein namens Laufmonster ( Kai Engelhardt ) löscht immer wieder meine Gegendarstellung zu dem was dieser Betrüger Roger Biesenbach zu meinem Rekordversuch auf der Seite der Laufmonster veröffentlicht! Dazu bekam ich folgende E-Mail, (nachdem ich kai Engelhardt damit konfrontierte “ Auf die jeweilige Löschung kannst du Gift nehmen, Lass die normalen Läufer mit deinem Schwachsinn in Frieden“ Zitat Ende ! Unzählige Sportler/innen kennengelernt die zwischen 2000 und 4 tausend Wettkämpfe bestritten haben und bei weitem nicht an so viele Teilnahmen bei Erstveranstaltungen heran kamen wie ich schon vor Jahren! Konstruktive Kritik duldet dieser werte Herr Engelhardt nicht, da Frage ich mich wer hier was zu Verbergen hat! Es gibt halt solche und solche !!! Den Vogel schoss dann am 6.1.2014 Benjamin Fritzsch, ( Der 1. Vorsitzende des SuS  Phönix Bielefeld 09 e.V. ) ab für dessen Verein ich seit knapp 2..1/2 Jahren als Ehrenmitglied bis zu dessen Brief gestartet bin! Dies auch nur in Kurzform! Zitat “ Hallo Frank, bei der Ausarbeitung des Pressespiegels 2013 mussten wir leider feststellen, dass Du Presseauftritte im Vereinstrikot, ( Habe diese Trikots von meinem Hartz 4 Geld bezahlt, Die Sponsoren die Herr Fritzsch hat kann ich hier leider nicht benennen)  in Zusammenhang mit deinen Läufen für das Guinness-Buch ausgenutzt hast, deine private und berufliche Situation in den Vordergrund zu stellen! Wir bitten dich daher, Deine Läufe sowie den Mitgliedsstatus nicht mehr in der Öffentlichkeit in Zusammenhang mit deiner Gesamtsituation zusammenzubringen. damit schadest Du dem Verein, ( Anmerkung: 18 Mitglieder ) und dem Ansehen erheblich. Daher sprechen wir eine Verwarnung aus! Zitat Ende ! Meine Mitgliedschaft in diesem Verein resultierte nur daraus , weil dieser Verein Die Hoffnung hatte durch mich bekannter zu werden weil ich schon seit Jahren immer wieder in positiver Weise Interviewt wurde aufgrund meines Rekordversuches! Dieser Mensch hat am 21.6.2013 auf Facebook öffentlich folgendes veröffentlich, ( auch dies nur in Kurzform) Zitat “ Ich hab die Schnauze gestrichen voll. Immer voller Lob und doch ne Absage. Immer werde ich aussortiert! Nach 4688 Bewerben nun Absage Nr.1001 !  ………Jetzt liege ich Euch allen seit Februar 2005 auf der Tasche-ALG ll.  Kumuliert ohne Kosten für Unterkunft und Heizung waren dies: 33.000 EUR ! Zitat Ende! Zum Schluss was er Verdienen möchte! Zitat: “ 40,370,50 EUR. Zugegeben ein gewolltes Jahresgehalt- ich habe davon 8 Jahre und 5 Monate gelebt- macht das mal nach….. Zitat Ende! Dieser Herr Fritzsch Anfang 30, aber schon 19 Jahre BERUFSERFAHRUNG lebt bei seinen Eltern , fährt die Dicke Familienkutsche auf dem Weg zu Laufveranstaltungen „spazieren“ , Kann sich Urlaub als Hartz 4 Empfänger Leisten, ( Benjamin war es Helsinki 2013 u.a. ??? ) !!! Werde weiteres veröffentlichen wenn hier jemand meint ich lasse mir über meine Existenz, ( Leben ist ja etwas anderes ) einen Maulkorb verpassen!!! Wurde von Herr/n Fritzsch mit 70 Euro Freistarts im Jahr „gelockt“, das ich für diesen Verein starte bei Laufveranstaltungen, dies wurde nur in einem Jahr gemacht, danach nicht mehr, weil dem Verein das Wasser bis zum Hals stand! Die Werbetaschen u.a. von denen Du mir erzähltest Benjamin, für wie viel verkaufst Du die noch mal weiter ??? Habe es leider wieder Vergessen! Und Die teuren Laufschuhe die Du zu einem wesentlich vergünstigtem Preis bekommst, wo ich nur von Träumen kann, denn ich kann mir seit 6 oder 7 Jahren keine neuen mehr leisten, und laufe seit dieser Zeit mit ein und dem selben Paar bei Laufveranstaltungen! Du bekommst von mir eine Verwarnung die sich gewaschen hat, und deine an mich kannst Du dir in Die Haare schmieren!!! Das Jobcenter in Bielefeld sollte dir mal mehr Aufmerksamkeit widmen wie Das Jobcenter in Köln das mit mir macht! Und sind bei euch jetzt Die Messer gewetzt, ich habe mich darauf eingestellt und bin gewappnet! Und jetzt droht er mir auch noch mit seinen Anwälten, ( ich kann mir noch nicht mal einen Leisten ) wenn ich seinen Namen hier nicht entferne! Drohen lasse ich mir nicht das dürfte mittlerweile bei jedem angekommen sein, so Hoffe ich doch, denn ich habe mir auch hier nichts vorzuwerfen! Für jeden der,der Meinung ist mir Unrecht anzutun werde ich mir Gegenmaßnahmen einfallen lassen! Hier ist nur ein kleiner Teil veröffentlicht, denkt da mal drüber nach…!!! Jetzt aktuell darf ich ein Paar Tage bei einem Freund der mit seiner Freundin in einem 18 qm Zimmer wohnt bleiben! Mit total Heizungsausfall seit zig Wochen! Auch dies wird vorbeigehen!!!

Das einzig Echte an manchen Menschen ist ihre Falschheit…..

Manchen Leuten ist die Wahrheit so kostbar das sie nur sehr sparsam davon Gebrauch machen.

Manche Menschen treten einem auf den Fuß und entschuldigen sich. Andere treten einem ins Herz und merken es nicht mal!

 

 

Ich wünsche mir manchmal sterben zu können, aber nur um die Leute, die an meinem Grab stehen zu fragen, wo

sie waren als ich noch lebte!!!!     AMEN!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar