Der „Krieg“ ging/geht weiter.

Da mein Stalker auf Weihnachten 2016 den Vogel völlig abschoss, und auch sonst vieles neue geschehen ist, veranlasst dies mich nun einen weiteren Bericht zu Veröffentlichen.
Anschließen möchte ich hier an meinen Bericht, Neues von meiner „Front“ und kein Ende in Sicht nachdem meine beiden Berichte zuvor , ( ALPTRAUM NACHBAR Teil 1 und 2 ) nichts bewirkten.
ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG
Am Schluss dieses Berichts habe ich bisher jeden Monat neues nachgetragen , zuletzt am 21.8.2017 ( Montag ) . Dies wird auch jedem Mensch die Sprache verschlagen , denn es geht auch um mein Facebook Profil. Mehr dazu fast am Schluss dieses Berichtes hier.

Weiteres zum Thema Jobcenter Köln , Facebook , Amtsgericht Köln und dergleichen mehr folgt dann im Anschluss. Alle bisher Veröffentlichten schriftlichen Berichte , so wie Internet Radio Interviews sind hier weiterhin aufrufbar. Einfach über diesem Bericht hier auf flowerfie1 Klicken , schon öffnen sich die zuvor Veröffentlichten Beiträge.

Wie aus der Überschrift schon zu ersehen ist, gab es bis zum heutigen Tag kein Ende in diesem „Krieg“ ,deshalb hier mal ein kleiner Auszug von Wikipedia:
Zitat“ Wie ein Jäger sammelt ein Stalker Informationen über sein Opfer, um es stellen zu können. Dabei sind aber nicht nur die einzelnen, nachstellenden Handlungen des Täters von Bedeutung, sondern im Besonderen das psychologische Verhältnis zwischen Täter und Opfer. Das unterscheidet das Stalking von anderen, die Selbstbestimmung eines Menschen einschränkenden Handlungen…….Ist der Stalker ein Narzisst, so fühlt er sich vermutlich durch eine Zurückweisung seiner Ansprüche an das Stalking-Opfer gekränkt und möchte nun durch Zermürbung das Opfer zur Erfüllung seiner ich-bezogenen Bedürfnisse zwingen…..“ Zitat Ende.
Auch unter einer anderen Quelle fand ich interessantes dazu, >>> Zitat „Stalker sind Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl. Sie leiden häufig unter Persönlichkeitsstörungen bis hin zu Psychosen. Dies erklärt , warum viele Stalker völlig uneinsichtig und vernünftigen Argumenten gegenüber nicht aufgeschlossen sind.
Durch ihre Psychose leiden die Täter unter einem Verlust des Realitätssinns. Stalker fühlen sich von ihrem Opfer meist gedemütigt , bewerten dessen Verhalten falsch, sehen sich selbst als Opfer oder wollen über andere Macht ausüben.
kurzum:Stalker sind psychisch krank und bedürfen einer psychotherapeutischen-und im Falle einer psychotischen Erkrankung-einer medikamentösen Behandlung.
Quelle: www.psychotipps.com “ Zitat Ende.

Hier berichtete ich ja schon von dem Medikament Tavor was mein Stalker und sein Bruder nach eigenen Aussagen seit langem einnehmen , einschließlich Auswirkungen.
In diesem Hinblick kontaktierte ich auch das Straßenverkehrsamt Köln , so wie das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg zum zwecke das bei dem Bruder meines Nachbarn eine MPU= Medizinisch Psychologische Untersuchung in die Wege geleitet wird, da ich der Überzeugung bin das er in keinster weise zum führen eines Kraftfahrzeugs geeignet ist.

Anfangen möchte ich hier aber mit einem Teilauszug eines Erpresser Briefs meines STALKERS unter einem weiteren neuen Profil auf Facebook. >>> Zitat: ” Auf ein neues weitere Jahr mit mir im Jahre 2017. nachdem du weiterhin ruhe einforderst sollst du dafür auch ZAHLEN. Was ich mit zahlen meine, kann ich dir kurz erläutern: Es handelt sich um RUHEGELD (offiziell)inoffziell könnte man fast auch von Schutzgeld reden
Das ich Ruhegeld (bleiben wir bei dem Wort) einfordern kann liegt 1. daran das du Ruhe FORDERST und wer fordert muss auch Zahlen 2. das die Sache zwischen uns in einem rechtsfreien Raum liegt, sodass ich der richtige ansprechpartner für deine geforderte Ruhe bin ( und keine beideseitigen Vermieter, Behörden oder andere Personen)
⁠⁠⁠Ferner ist auch ein rechtsfreier Raum entstanden weil du tatsächlich in dem dilemma wo du dich befindest ob ich es oder mein bruder der den Lärm verursacht. Beweise haste ja nicht und das ist das gute.
Du wirst daher wenn du Ruhe haben willst, Ruhegeld in höhe von 2 Euro am Tag zahlen. Du kannst daher entweder in voller Summe die 60 Euro zahlen oder 2 Euro pro Tag.
Du wirst das Ruhegeld unter die Tür schieben oder alternativ in den Briefkasten legen.
Das Geld kommt immer in einem Umschlag!
Auf den Umschlag wirst du die Tage vermerken in dem du Ruhe haben willst. Ich oder mein Bruder werden dann das Geld nachzählen auf Vollständigkeit.
Wenn du z.B. 10 Tage Ruhe haben willst dann zahlst du 20 Euro. Du wirst dann 10 Tage Ruhe haben und auch nicht mehr um 2 Uhr durch Lärm geweckt.
In Köln ist in der Gastronomie Gang und Gebe das man solche Gelder zahlt.
Aber zahlst du nicht dann wird es vom Lärm noch unangenehmer werden. In Erwartung der nunmehr zahlenden Ruhegelder…
[03:59, 4.1.2017] +49 1521 8291990: Bedenke das deine Lebensqualität und dein Lebensglück von der Zahlung der Ruhegelder abhängig ist. Zahlst du nicht ist dann der wiederkehrende Lärm als Folter anzusehen. Psychische Folter haben eine ernome Auswirkung. Diese sind meist schlimmer als körperliche Folter. Da du die psychische Folter rein rechtlich gesehen nicht nachweisen kannst und mein Vermieter so oder so mich nicht kündigt bist du mir vollkommen ausgeliefert. Wenn du dann Live noch von mir hören solltest ” ne ich bin das nicht mit dem laerm ” ,” ok ich werde leiser sein” und ich dann sobald du wieder von meiner tür verschwunden bist dir den MITTELFINGER zeige und HIER rufe…und dann dich am selben Tag wecke ( obwohl ich dir gesagt habe das doch alles ok sei) deine pyschiche damit endgültig vernichte
Und du bei jedem WECKEN du das Gefühl hast in einem realen Alptraum zu sein wo du einfach nicht mehr rauskommst
Damit du auch die Ruhegelder zusammen kriegst kannst du folgendes machen: Du gehst zum Jobcenter und beantragst dort für irgendwelche Sachen ein Darlehen ..dieses Darlehen zahlst du mir dann aus ( ruhegeld) oder du kannst auf der kölner dommplatte wo du anscheinend schon Erfaurung hast betteln gehen oder als musiker auftreten mit dem hintergedanken das du ruhegelder zahlen musst egal wie damit du nicht von dem lärm physich und psychisch demoliert wirst
Und wenn du nicht innerhalb einer Woche ein angemessenes. Ruhegeld unter der Tür schiebst wird sich der tagesatz erhöhen von 2 auf 4 euro…und glaub mir du wirst notfalls auch die 4 euro am tag zahlen… Wenn nicht hast du wie du merkst die tatsächliche Hölle auf Erden Und zur deiner Aussage bei Facebook das dein Wille unbeugsam ist, teile ich dir mit das ich ihn mit leichtigkeit BRECHEN werde…
[ Du bist hier unbestritten in einem Gefängnis das weisst du und ich. Aber offiziell ist es natürlich nicht so sondern einfach ein Mietverhältnis. Wie gut das du daher ganz legal ein Gefanger hier bist.
Bevor du jetzt vor wahnsinn die zwangsjacke anziehst würde ich an deiner Stelle das Ruhegeld zahlen.
Deine Unzufriedenheit wird jetzt immer höher steigern ich weiss das. Das Ruhegeld ist deine einzige Rettung.
Lärm macht NACHWEISSLICH krank. Du bist nicht der erste und auch nicht der letzte.
Der Lärm wird bald so unerträglich für dich sein das ich bei mir ein Panzerriegel mit meinen Bruder einbauen lasse damit du auch hier keine Chance hast entgegen zu wirken damit ich Forderungen mehr Nachdruck verhelfen kann ohne der geringsten Gegenwehr.
Damit meine Ruhegeldforderung erfolgreich sein wird.
Wenn einer Schmerzen hat dann geht er zur Apotheke und holt sich das Medikamment.
Weil du auch Schmerzen hast wirst du daher durch deine Zahlung mit mir in Kontakt treten damit
du dann deine Schmerzfreiheit erlangst.
Und ich sag dir noch was komm jetzt nicht auf die Idee bei Facebook oder auf deiner Seite die Adresse hier zu veroeffentlich das Leute bei mir erscheinen. Das wirst du unterlassen Dies ist ein BEFEHL verstanden. Wie schon erwähnt werde ein Panzerriegel gemeinsam mit meinem Bruder montieren sodass ohnehin keiner rein kann……“
Zitat Ende.

Weiter ging es dann mit folgendem , mit dem er völlig den Vogel abschoss.
25.12.2016 hinderte er mich wieder daran zu Schlafen , so das ich mich bemerkbar machte und im Treppenhaus rief , „Arschloch muss das jede Nacht sein“ .
Als Beleidigung sehe ich dies nicht , denn wer sich über Jahre wie eines verhält , muss damit rechnen so genannt zu werden.
Er öffnete seine Tür , so das ich hoch ging um mit ihm zu reden das dies endlich aufhört. Er bat mich in seine Wohnung wo er mir einen Espresso anbot.
Im Verlauf des Gesprächs erklärte ich ihm das ich wenn das langsam kein Ende findet mit seinem Terror , ich im Januar 2017 bei der Staatsanwaltschaft Köln erneut Anzeige erstatten werde , und was ich bisher unternommen habe. Nach ca 2 Stunden ging ich wieder in meine Wohnung , mit der Überzeugung endlich an seinem Rest von Menschenverstand appelliert zu haben. Dazu schrieb ich auch etwas in meiner Facebook Chronik , wo ich am 15.12.2016 ein „Lärmprotokoll“ begann in dem ich regelmäßig Nachträge eintrage.
Ende vom Lied, Mitte Januar erhielt ich eine Vorladung zur Polizei wegen Körperverletzung. Dort wurde mir dann erläutert was mir vorgeworfen wird.
Ich hätte ihn geschlagen , wollte ihn Töten , ihm 2 Leute schicken die ihm die Zähne ausschlagen, Will ihn erschießen und dergleichen mehr.
Anmerkung: „Stalker entscheide dich mal“. Wahrscheinlich hat er das Lied Alptraum von der Nina Hagen Band zu oft gehört. https://www.youtube.com/watch?v=BZOI16BXeqs
Noch ein weiteres Lied was bei mir des öfteren lief, Lärm macht krank von Khardasia https://www.youtube.com/watch?v=eJK5MDd17x0 ist schon klar warum er diesen Satz in seinen Erpresser Schreiben so explizit betont. Welcher Fremde sollte dies sonst Wissen ?!
Nach über 4 Jahren Kampf aus der Obdachlosigkeit gekommen zu sein , werde ich nichts machen was mich mit dem Gesetz in Konflikt bringen könnte , denn das würde für mich Bedeuten wieder alles zu Verlieren.
Mein Weg aus der Obdachlosigkeit ist ja hier eindrucksvoll beschrieben , in dem ich mehr machte als jeder andere Mensch in diesem Land um von der Strasse zu kommen.
In meinen Veröffentlichungen hier konnte sich mein Stalker ja genug zurecht basteln, da er ansonsten keinerlei Möglichkeit fand um mir den Rest zu geben.
Seit April 2016, ( und noch bis Mitte April 2017 ) bin ich fortlaufend krank geschrieben wegen diesem Terror.
Ich war auch 2 mal im Schlaflabor, im August 2016 , so wie im Januar diesen Jahres.
Im Januar machte ich auch wahr was ich ihm ankündigte, ( da konnte ich noch nicht im geringsten Ahnen das längst eine Anzeige von ihm gegen mich in die Wege geleitet wurde ), und zeigte ihn an. Überreichte dazu 11 Din a 4 Seiten der Staatsanwaltschaft Köln.
Was wird der sich noch alles Einfallen lassen , verlasse eh schon kaum noch meine Wohnung , nur um zu vermeiden ihm zu begegnen. Der kann ja alles Behaupten , so das ich kaum eine Möglichkeit habe mich dagegen zu wehren.
Da er mich auch unter dem Facebook Profil Uni Boxer terrorisierte , werde ich einen Teufel tun mich mit einem Boxer anzulegen.
Eine ähnliche Geschichte wie mit dem Drogen kranken, ( und Karate / Judo Kämpfer ) Cliff Mesch… , der in einem Obdachlosen Hotel in ähnlicher perfider Weise versuchte mich „los zu werden“. Auch darüber berichtete ich hier.
Laut Polizei drängte ich ihn in die Wohnung. So ein Unsinn , wenn mich jemand nachts versuchen würde in meine Wohnung zu drängen mit Gewalt , da würde ich mich zur wehr setzen.
Eine weitere Begebenheit: Von Zeit zu Zeit wird mein Asthma nachgeäfft, wie zb am heutigen Morgen von 6:30 Uhr bis 8:30 Uhr. Als ich meine Musik anmachte, erfolgte über mir eine „spontan Heilung“ , und es war nichts mehr zu hören. Zuvor wurde ich aber um 1:27 Uhr wieder aus dem Schlaf gerissen.
Desweiteren wird mir in unregelmäßigen Abständen zb die Einkauf Aktuell aus dem Briefkasten geklaut, ( diese besorge ich mir seit einiger Zeit woanders ) indessen bei allen anderen Nachbarn diese sich noch in den Briefkästen befinden. Auch kommen nur vereinzelt meine Einschreibe Belege von der Post zurück , wenn ich Einschreiben mit Rückschein verschickte. Um die Probe auf/s Exempel zu machen, verschickte ich hin und wieder einfache Briefe mit nur einem leeren Blatt drin an meine eigene Adresse. Bingo / Volltreffer. Auch diese kamen nur vereinzelt an.
Da der Staatsanwaltschaft Köln vieles bekannt ist , entzieht sich mir völlig warum meinem Stalker der hier im Haus noch nicht mal Mieter ist, ein komplettes Hausverbot erteilt wird ,und seine Handys , ( auch von seinem Bruder ) beschlagnahmt werden um zu Überprüfen unter wie vielen Zahlreichen Profilen / Alias Namen er auf Facebook Terror gegen mich veranstaltete.
Auch besteht die Möglichkeit seitens der Staatsanwaltschaft Köln , Facebook zu Kontaktieren. Hier in Deutschland ist die, ( neue längere ) Vorratsdatenspeicherung ja meines Wissens noch nicht in Kraft getreten.

—————————————————————————————————————————————————-
Noch einige Sprüche die ausdrücken was ich denke.
——————————————————————————————

Mobbing ist das langsame Abwürgen
einer nicht geduldeten Persönlichkeit.

© Franz Schmidberger
(*1942), deutscher Publizist

Alles, was das Böse braucht, um zu triumphieren, sind genügend gute Menschen, die nichts unternehmen.

Edmund Burke
(1729 – 1797), irisch-englischer Staatsmann und romantischer Denker

Niemand wird mehr gehasst, als derjenige der die Wahrheit sagt.
Platon (427 v. Chr. – 347 v. Chr.) griechischer Philosoph.

Manche Menschen sind der lebende Beweis, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tod führt.
Netzfund.

Mein Stalker ist vieleicht noch nicht mal gestört , sondern nur „Verhaltensoriginell“ , Ironie aus.
Kein Schwert ist so scharf wie deine böse Zunge.

„Die Wahrheit siegt durch sich selbst. Die Lüge braucht stets einen Komplizen.“
Epiktet

Lügen laufen SPRINTS…… aber die Wahrheit läuft MARATHON.

Es gibt nur 3 Arten von Menschen die die Wahrheit sagen : Kinder , Betrunkene und Leute die verdammpt angepisst sind.

Jedesmal wenn ich denke, ich bin ganz unten angelangt, kommt jemand und leiht mir eine Schaufel.

——————————————————————————————————————————————

Thema Facebook !

Mein Bericht, Die üblen Machenschaften von Facebook hat in positiver Weise Wellen geschlagen. Seit Mitte Dezember 2016 habe ich erst wieder Zugriff auf mein Profil und auch auf meine Gruppe Engagiert gegen Obdachlosigkeit mit über 280 Beiträgen. Dennoch hindert Facebook mich weiterhin neue Beiträge in meiner Gruppe zu Veröffentlichen da mir meine Administrationsrechte unter dem Profil , ( MIT FOTO ) mit dem ich die Gruppe auch gründete nach wie vor nicht zurück gegeben werden , die mir zu vor unberechtigt entzogen wurden. Desweiteren pfuschte Facebook in meiner Gruppe so herum , das teilweise Beiträge zum Gedenken an verstorbene Obdachlose nicht mehr anklickbar sind. Zwischenzeitlich haben aus diesen Gründen fast 200 Menschen meine Gruppe wieder Verlassen.
In regelmäßigen Abständen schicke ich E- Mails. Die Standard Rückmeldungen sind immer wieder die gleichen , wie es würde ein Technisches Problem geben.
Für dieses Netzwerk wären das nur 2-3 Klicks.
Auch ist es nicht möglich nach einer Gruppenaufnahme in der ich Mitglied wurde, folgendes zu Schreiben : Vielen Dank an XYZ für die Gruppenaufnahme , ohne das eine Sicherheitsüberprüfung kommt wie diese die ich schon in meinem eingangs erwähnten Bericht Die üblen Machenschaften von Facebook erwähnte.
Hier „sage“ ich nur ein Wort „PFUI“.
Auch auf dieser „Baustelle“ kämpfe ich weiter, bis der Ursprungszustand vor meiner unberechtigten Sperre wieder hergestellt worden ist.
Und wenn ich mich dazu erneut an die Europäische Kommission wenden muss ua.
Nachtrag 2.2.2017 Die Schikanen seitens von Facebook gehen weiter bis zum Heutigen Tag. Gestern bekam ich erneut eine eingeschränkte Sperre nachdem ich in einigen wenigen Gruppen einen Beitrag von mir postete. Auf meine Beschwerde bekam ich die Mitteilung , das verdächtige Aktivitäten festgestellt wurden.
Desweiteren per E-Mail die Nachricht das kein Gruppen Support stattfindet , nachdem ich wie schon so oft in den letzten Monaten daraufhin gewiesen habe das meine Administrationsrechte für meine Gruppe Engagiert gegen Obdachlosigkeit seitens von Facebook mir zu Unrecht entzogen wurden.
Jetzt reicht es. Heute werde ich erneut die Europäische Kommission verständigen und weitere Institutionen.
Auch reagierte Facebook in keinster weise auf meine Beschwerden bezüglich meines Stalkers der mit zahlreichen „Alias“ Profilen seit über 1 1/2 Jahren mich über Facebook terrorisiert und sogar erpresst. Mehr als die entsprechenden Profile Blockieren bleibt mir weiterhin nicht übrig.
Ob das nun Strafvereitelung ist , oder nur Duldung , dazu denke ich mir erst mal mein Teil.

—————————————————————————————————————————————————————

Thema: Jobcenter Köln

Teilerfolge konnte ich auch wie schon so oft gegen diese Behörde verbuchen.
Nach über 2 Jahren Kampf das mir die Kosten für den Erwerb zum Kauf eines E-Herds bewilligt werden , war es Anfang Dezember 2016 endlich so weit das mir einer geliefert und auch angeschlossen wurde. Eine schnelle Truppe , da das Sozialgericht Köln schon im Juli 2016 entschieden hat das mir ein solcher zugebilligt werden soll.
Auch die Geschichte mit der Kaution wo mir fälschlicher Weise , ( oder war es nur wieder eine von vielen Schikanen wie die , über die ich bisher schon berichtete ) zu Unrecht die erste Rate von meinem Hartz 4 Satz abgezogen wurde , obwohl der Gesetzgeber eindeutig vorsieht das die Kaution als einmalige Beihilfe zu Gewähren ist, und nicht als Darlehen.
Weiteres werde ich auch hier einfügen , sollte sich zwischenzeitlich neues tun.

Nachtrag 25.1.2017 Samstag. Wie nicht anders zu Erwarten, „fährt“ das Jobcenter weiter sein Programm. Gestern erhielt ich einen Termin für Mitte März in dem es um ein Gespräch gehen soll was meine Berufliche Situation angeht.
Ein weiteres Schreiben mit gleichem Inhalt bekam ich im Februar. Doppelt gemoppelt hält wohl besser.
Dieser Behörde ist schon lange bekannt das ich jetzt seit über 10 Monaten krank geschrieben bin , und das noch bis Mitte April.
Da in dieser Hinsicht auch danach keine gesundheitliche Besserung zu Erwarten ist , ist mir nicht ersichtlich was das soll.
Die Krank Meldungen verschicke ich regelmäßig und zeitnah per Einschreiben mit Rückschein , so auch die letzte die ich Mitte Januar 2017 bekam.
5,2 Milliarden an Verwaltungskosten die pro Jahr all diesen Behörden entstehen, sind da kein Wunder. Ich berichtete bereits darüber in einem der vorherigen Berichte hier auf meiner HP. Auch hier in diesem Fall , Fortsetzung folgt…

Nachtrag 5.2.2017 Vor einiger Zeit berichtete ich über die als Hartz 4 Rebellin bekannt gewordene Inge Hannemann. Jetzt ist mir ein weiterer interessanter Link in die Finger gefallen , den ich euch nicht vorenthalten will.
http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-jobcenter-mitarbeiterin-rebelliert.php
Eine weitere Person, ( Nun Ex Fallmanagerin ) die sich dagegen wehrte menschenfeindliche Praktiken ihrer Ansicht nach zu Vollstrecken.

Nachtrag 13.3.2017 Heute meinen Termin beim Jobcenter wahrgenommen und dort zur Einladung zwecks Gespräch zu meiner aktuellen beruflichen Situation Stellung zu beziehen. Unterlagen die ich Überreichen wollte , wurden mit den Worten „Das interessiert mich nicht“ abgekanzelt von Herr Petersohn .
Dabei waren noch mal die 4 Krankmeldungen , (je über 3 Monate) in Kopie , und mein zuletzt veröffentlichter Bericht , also dieser hier , der nur zu deutlich wieder spiegelt wie es mir gesundheitlich geht.
Eine weitere neue Eingliederungsvereinbarung so wie eine „Einladung“ zum Medizinischen Dienst sollte ich bekommen. Dies wird an meiner Situation nichts ändern , wie sehr dieser Herr auch betonte , das dass Jobcenter mir nur Helfen will. Ob dies nun zynisch gemeint war , oder nur eine „Floskel“ , entzieht sich meiner Kenntnis. Immer noch Resistent gegen meine hervorgebrachten Argumente. Kündigte diesem Mensch auch an, das ich dies auch Erwähnen werde. Seine Antwort darauf , „Da bin ich aber gespannt“.
Hilfe wäre für mich eine Genehmigung das ich in eine andere Wohnung , wenn ich sie finden würde , ziehen könnte. Warum dies nicht geht , habe ich in einem meiner zuvor Veröffentlichten Berichte deutlich gemacht.Dennoch muss ich jetzt erst mal den Termin vor dem Amtsgericht Köln abwarten wegen der Anzeige meines Stalkers , da es geschehen kann , das ich wieder in Haft genommen werde weil diesem Psychisch Kranken mehr Glauben geschenkt wird als mir. Dennoch bin ich dabei meine Öffentlichkeitsarbeit noch etwas mehr zu intensivieren , so wie ich dies schon angekündigt hatte.
Zu dem was mit mir veranstaltet wird , werde ich auch in Zukunft nicht Schweigen.
—————————————————————————————————————————————————-

Nachtrag 15.4.2017 Aufgrund der anstehenden Gerichtsverhandlung gegen mich, schildere ich hier noch eine Begebenheit wie schnell man in die Mühlen der Justiz geraten kann.
2004 rief ein Ex Arbeitskollege, ( Klaus M.) bei der Polizei an, und teilte dort mit das aufgrund der Veröffentlichten Phantombilder im Zusammenhang mit dem Bombenattentat auf der Keupstrasse in Köln er gewisse Ähnlichkeiten festgestellt hat zu meiner Person. So wurde ich observiert, mein damaliger Festnetzanschluss abgehört , bis es dann wenige Monate später zu einem Auflauf von bis unter die Zähne bewaffneten Polizisten im Haus der Ex Wohnung in Köln-Rath kam, die ich zu dem Zeitpunkt schon Jahre bewohnte. Dabei passte aufgrund der Veröffentlichten Phantombilder der vermeintlichen Täter weder die Größe , Haarfarbe noch die Statur. Auch die am Tatort sichergestellte DNA ließ sich nicht meiner Person zuordnen.Desweiteren befand sich auch zuvor oder danach kein Aldi Fahrrad in meinem Besitz. Das Mountainbike das ich damals hatte , war schon Jahre zuvor in meinem Besitz. Anwesend waren auch 2 Damen des Kölner Ordnungsamtes dessen Namen ich wohl nie Vergessen werde. Recht und Düster waren ihre Namen. Nach dem alles in meiner Wohnung von unten nach oben gedreht worden war , verließen alle diese Herrschaften meine Wohnung wieder. Sie nahmen alle meine Aktenordner , Private Briefe , und Fotoalben mit die „sorgfältig“ in blauen Müllsäcken „deponiert“ wurden. Aufgrund dieser Begebenheit kontaktierte ich eine Rechtsanwaltskanzlei , (- Eisenbeis aus Köln ) denen ich Heute noch dankbar bin das sie diesen „Fall“ übernahmen ohne das ich dies Bezahlen musste. Zur Klarstellung, ich hatte und habe in keinster Weise mit dieser Tat etwas zu tun , sonst wäre ich wohl mindestens 10 Jahre hinter Schwedischen Gardinen gelandet. Da hier sicherlich auch die Staatsanwaltschaft Köln mit lesen wird , werde ich einen Teufel tun hier falsches wieder zu geben. Was die bei mir verursachten Schäden in meiner Ex Wohnung anging , blieb ich darauf sitzen. Kein einziger Pfennig wurde erstattet , noch nicht mal eine Entschuldigung für die mir verursachten „Unannehmlichkeiten“. Sorry werde wieder zynisch. Wie rigoros gegen mich vorgegangen wird wenn irgendein „Larry“ mich beschuldigt und / oder anzeigt ist hier ja weiteren Berichten zu Entnehmen. In früheren Jahren war ich kein Unschuldsengel, dennoch versuche ich alles um mit dem Gesetz nicht mehr in Konflikt zu kommen.
Gegen die aktuelle Anklage wegen Körperverletzung die gegen mich läuft , werde ich nichts unversucht lassen um mich dagegen zu wehren. Ein Antrag zur Beiordnung eines Pflichtverteidigers wurde mit der Begründung abgelehnt , das die Voraussetzung des § 140 Abs. 1 Nr. 1 bis 9 STPO nicht vorliegt.
An meinen Stalker gerichtet : Hier hast du eine weitere Begebenheit aus der du dir irgendwann in Zukunft weiteres zurecht Basteln kannst. Fortsetzung folgt…

—————————————————————————————————————————————————-

Nachtrag 2.5.2017 Folgendes fand ich im Internet , dennoch stehe ich weiterhin allein auf weiter Flur im Kampf gegen meinen Stalker. Zitat: “ Cyberstalking im deutschen Recht
Cyberstalking ist in § 238 des Strafgesetzbuches geregelt.
Auf die zunehmend durch Internet und Co. gewährten Möglichkeiten, eine andere Person derart zu peinigen, reagierte der Gesetzgeber 2007. Denn am 31. März des Jahres trat § 238 des Strafgesetzbuches (StGB) in Kraft.
Dieser Paragraph definiert die Nachstellung, also das Stalking, als Straftat, die je nach Begehungsform eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren nach sich zieht. Im Zusammenhang mit dem Cyberstalking sind die Absätze 2 und 3 entscheidend, weil diese die Verwendung von Telekommunikation beinhalten. Hiernach sind folgende Fälle strafbar:

erfolgte oder versuchte Kontaktaufnahme durch Telekommunikations- oder sonstige Mittel der Kommunikation (Abs. 1)
Bestellung von Waren/Dienstleistungen unter missbräuchlicher Verwendung der personenbezogenen Daten
Oftmals geht Cyberstalking zudem mit weiteren Delikten einher, die in diesem Rahmen verwirklicht werden. In Frage kommen unter anderem Fälschung beweiserheblicher Daten §269 BGB, Beleidigung (§ 185 StGB), Bedrohung (§ 241 StGB), üble Nachrede (§ 186 StGB) oder Computerbetrug (§ 263 a StGB). “ Zitat Ende

Hier noch ein weiterer Auszug aus dem Strafgesetzbuch zum Thema „Vortäuschen einer Straftat“ ( Falschaussage im Bezug auf seine Anzeige gegen mich wegen Körperverletzung )
dies kann mit bis zu 5 Jahren Haft bestraft werden.
https://dejure.org/gesetze/StGB/145d.html

Nachtrag 13.5.2017
Die Kontaktaufnahme dieses Hypokrit über ein Soziales Netzwerk hat auch nicht aufgehört , genau so wenig wie der Terror aus der Wohnung über mir in der er haust. Deshalb habe ich begonnen den Standort seines Fahrzeuges bekannt zu geben nach Kenntnisnahme , um in Zukunft verdeutlichen zu können , das er sich laut seinem Anwalt nicht nur sporadisch im Hause aufhält / übernachtet.

Nachtrag 9.6.2017
Hier wie angekündigt erst mal die Facebook Profil Namen unter denen mich mein Stalker und Erpresser terrorisierte.
Massimo Schiralli , diesen Namen änderte er dann in Malsi Musa. Weitere Profile waren Muso Malsi , Massimo Sinato , Uni Boxer , Neutraler Re Porter, viele weitere habe ich schon relativ zu beginn blockiert, die aber jetzt für mich nicht mehr relevant sind , so wie aktuell weiterhin unter Massimo Machtsmöglich .
Hier die beiden Fotos , zum einen von seinem Fahrzeug , ( so wie zum anderen von seinem Konterfei ) gelber Peugeot mit dem Amtlichen Kennzeichen K-VA 1620 , an dem auf der Fahrerseite der Seitenspiegel fehlt.

#https://www.facebook.com/photo.php?fbid=843358365818041&set=a.118037315016820.24686.100004316556572&type=3&theater
Hier ein Foto eines seiner Facebook Profile >>>

Fortsetzung von Heute Morgen. Nachdem ich um 13:00 Uhr wieder Zuhause war , begannen die "Kegelründchen " um 13:09 Uhr…

Posted by Frank Blumenfeld on Samstag, 27. Mai 2017

Irgendwie nimmt dieser psychisch Kranke mich immer noch nicht für voll , genau so wenig wie sein Bruder , also sehe ich mich gezwungen noch einen Schritt weiter zu gehen zumal er jetzt 5000 Euro von mir haben will zu 100 Euro die ich monatlich bezahlen soll.

In meiner Facebook Chronik die auf öffentlich eingestellt ist , darf sich jede / r davon überzeugen was ich mehrfach in der Woche , so auch Heute , veröffentlicht habe. Mich stellt keiner , ohne das ich Maßnahmen ergreife, als Lügner hin.
Dies werde ich Fortsetzen bis zum Sankt Nimmerleinstag wenn dies sein muss , oder bis mir Recht zuteil wird.

Weitere Überraschungen behalte ich mir vor.

Am Schluss dieses Nachtrages noch ein Spruch den ich ebenso im Internet fand:“Wir brauchen uns nicht vor der globalen Erderwärmung fürchten….die soziale Kälte tötet uns zuerst….“.
Auch hoffe ich das mal ein „ANTIIDIOTIKUM“ erfunden wird , vieleicht wäre dies ja dann die Lösung……………………………………………………………………………………………………………………

Nachtrag 2.7.2017
Vorgestern nahm die Gerichtsverhandlung gegen mich ein völlig anderes Ende wie ich zuvor noch geglaubt hatte.
Aber der Reihe nach.
Mein Stalker und Erpresser der mich Ende Dezember 2016 wegen Körperverletzung anzeigte , weil ich ihm angeblich ein Messer an den Hals gehalten habe und ihn auch geschlagen haben soll , wurde eingestellt.
Als ich mit dem Bruder des Ex Mieters meiner Wohnung, und einer Freundin das Gerichtsgebäude betrat , sahen wir wie mein Stalker , sein Bruder so wie seine Betreuerin (?) durch den Gerichtsflur irrten. Im Saal fragte die Richterin wie sich alles zugetragen hat.
Dann begann er mit seiner Märchenstunde. So soll ich schon vor seiner Wohnungstür ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Auf die Nachfrage der Richterin mit welcher Hand , stutzte er erst , um dann zu Antworten mit der rechten Hand. Seltsam das er dies bei der Anzeige in der Polizeiwache nicht erwähnte , denn da war nur von 2 Ohrfeigen die Rede und dies mit dem Messer.
Die Richterin fragte ihn daraufhin nochmal. Da war seine Antwort, Zitat: Das ist ja schon 1 Jahr her , und deshalb weiß er dies nicht mehr so genau.
Anmerkung: Ist erst ein halbes Jahr her, scheint also größere „Probleme“ zu haben als ich bisher vermutete.
Auch soll ich seine Stehlampe 20-30 mal auf den Boden geschlagen haben am Tattag. Bei der Anzeige die er bei der Polizei stellte , war hingegen nur von 2-3 mal die Rede.
Desweiteren erklärte er , das er am 25.12.2016 Geburtstag feierte in der Wohnung seines Bruders , desweiteren er sich deshalb regelmäßig in der Wohnung seines Bruders aufhält weil dieser nicht in der Lage ist seine Wohnung zu Putzen aufgrund weil er 20-40 Tabletten jeden Tag nimmt.
Anmerkung meinerseits: Da die „Kegelründchen“ meistens nach 22:00 Uhr beginnen bis spät in die Nacht , und diese sich nicht nach Putzen anhören , wird weiterhin ersichtlich was auch immer noch bezweckt wird. Mich hier mürbe zu machen.
Den Zeugen den er benannte , tauchte erst gar nicht auf , und blieb der Verhandlung fern. Wie abgebrüht muss man sein um einen Freund in so eine Geschichte mit hineinzuziehen ?!
Als die Richterin erneut nachfragte , machte mein Stalker ein für mich unfassbares Fass auf.
Er sagte aus , das er bei der Polizei gelogen hat , und dies mit dem Messer nur gesagt hat weil die sonst nichts machen würden.
Woraufhin die Richterin ihm erklärte das er jetzt nichts weiter Aussagen muss , da er alles was er jetzt weiter aussagt gegen ihn verwendet werden kann.
Die Widersprüche zuvor waren ja schon eindeutig genug.
So wurde das Verfahren gegen mich eingestellt und gegen ihn eins in die Wege geleitet wegen Falschaussage.
In dieser Richtung wird er sich auch nicht mehr herausreden können , denn ich veröffentlichte ja schon am 2.5.2017 was ihn erwarten kann wenn er bei seiner Falschaussage bleibt. So mit hatte er fast 2 Monate Zeit die Staatsanwaltschaft zu Informieren um dies richtig zu stellen.
Einen Mensch so schwer zu Belasten , das die komplette Existenz zerstört werden kann , sollte dementsprechend seitens des Gerichts geahndet werden , das er an eigener Haut verspürt wie es ist ins Gefängnis zu kommen.
Die erste Anzeige die ich gegen ihn stellte bei der Staatsanwaltschaft Köln , wurde ja eingestellt. Dennoch ist sein schändliches Verhalten bis zum Heutigen Tage weiter gegangen ohne bisher in irgendeiner Weise an seine Einsichtsfähigkeit appelliert haben zu können. Auch Heute gingen die „Kegelründchen“ weiter. Diese Begannen Heute um kurz vor 10:00 Uhr , und zogen sich bis jetzt eben. Also schon fast 5 Stunden.
Derzeit macht er einen „Kurs“ beim Internationalen Bund für Sozialarbeit wie er vor Gericht schilderte. Wie will man so einen Mensch „Integrieren“ ? Ist wohl eine „Lebensaufgabe“.
Jetzt konzentriere ich mich erst mal darauf das mein schwerer Bandscheibenvorfall operiert wird , der mich seit Ende November 2016 quält. Alle herkömmlichen Therapien haben bisher nichts bewirkt. Weder Kortison Spritzen / noch Medikamente.
Mein Hausarzt , so wie Orthopäde zu dem ich überwiesen wurde , so wie auch der zweite Orthopäde in Verbindung mit einer anwesenden Neurologin , ( Arztzweitmeinung ) raten dringend zu einer OP , da schon Lähmungserscheinungen im linken Bein begonnen haben.
Schriftlichen Befund so wie Krankenhauseinweisung legte ich bei der Gerichtsverhandlung vor , noch bevor mein Stalker aussagte. Um weiter zu verdeutlichen das dies was er schilderte , meinerseits aus gesundheitlichen Gründen in keinster Weise umsetzbar gewesen wäre.
Es gibt also scheinbar doch so was wie ausgleichende Gerechtigkeit.
Werde auch in Zukunft weiteres hier nachtragen , denn Wahrheit lässt sich auf Dauer nicht Unterdrücken.
Sobald die OP und Reha vorbei ist , werde ich weitere Schritte einleiten , da bis zum Heutigen Tage weder der Terror aufgehört hat , noch sonst ein Einsehen erkennbar ist. Die dann erfolgten Schritte meinerseits werde ich dann auch hier kund tun , um zu verdeutlichen das mein Einfallsreichtum immer noch sehr groß ist.

In meiner Facebook-Chronik mit meinem richtigen Namen Frank Blumenfeld , ( Mit meinem Profil-Bild auf dem eine Startnummer bei einer Laufveranstaltung auf meinem T-Shirt zu sehen ist wird es in Zukunft auch neues geben zu dem schändlichen Treiben was veranstaltet wird , so bleiben auch keine Fragen mehr offen.

Auf diesem Weg speziell an völlig uneinsichtige, folgender Netzfund, Zitat:
Kausalität….oder
Ursache und Wirkung
immer wieder erstaunlich wie viel Beachtung die “ Wirkung “ findet, ohne die geringste Anstrengung zu unternehmen, die “ Ursache “ in Betracht zu ziehen…“ !!!
——————————————————————————————————————-
Nachtrag 10.8.2017 ( Donnerstag ).
Der Terror geht ungehindert weiter , auch nach meiner Krankenhausentlassung, ( diese war am 24.7.2017 Montag ) 5 Tage nach der Rücken OP die bei mir gemacht wurde.
Da davon auszugehen ist , das dieser Terror immer schlimmer wird aufgrund seiner psychischen Erkrankung , sehe ich nur die Methode auf all dies aufmerksam zu machen und Öffentlichkeit herzustellen.
Von der Polizei kann ich nichts erwarten ,( zb das die Wohnung über mir nach Waffen durchsucht wird ) wie folgende Zeilen zeigen werden.

Vergangene Nacht wurde ich um 3:15 Uhr durch einen so heftigen Rumps ,der in der Wohnung über mir geschehen ist, aus dem Schlaf gerissen.Dieser war unüberhörbar sicher auch in dem Haus links und rechts von diesem hier zu hören. Anhand dessen was mein Stalker und Erpresser in den letzten 2 1/2 Jahren veranstaltete und mir insbesondere an Nachrichten in den letzten Tagen geschickt worden ist , muss man hier vom schlimmsten ausgehen.
Hier einige wenige Zeilen die er mir schickte, und die ich schon vor einigen Tagen in meiner Facebook Chronik zur gänze veröffentlichte.
Zitat:“Glaub mir, auch wenn du meinst das du die Bullen auf mich hetzen kannst …die können ruhig kommen … ich mache nicht die Tür auf .. ich werde mit einer Pum Gun hinter der Tür warten …sobald die Tür aufgeht von denen PAAAM …. nochmals PAAAM … und nochmals PAAAM … die Schüsse werden so geschossen das jeder Schuss jeden einzigen Bullen ins NICHTS oder JENSEITS befördert .. PAAAM durchladen … PAAAM weiter schiessen .. PAAAM durchladen …WEITERSCHIESSEN….“Zitat Ende.
So rief ich um 3:19 Uhr den Notruf der Polizei , und schilderte in 4 Minuten 23 Sekunden das Geschehen.
Wieder sah die Polizei keine Veranlassung eine Streifenwagen Besatzung rauszuschicken obwohl ich auch oben geschriebenes erwähnte.
Den Bürgern im Lande wird immer wieder „eingebleut“ lieber einmal mehr als einmal zuwenig bei der Polizei anzurufen , an letzteres werde ich mich in Zukunft Orientieren.
Dennoch stelle ich mir erneut die Frage was erst geschehen muss das die Polizei einschreitet……
Unter zahlreichen neuen Profilen ging der Terror auch über Facebook weiter.
Dies waren ua die Namen Michael Bauers und Mich Bauers. Diese meldete ich auch alle an den Support einschließlich Gesprächsverlauf was er geschrieben hatte. Ist ja eher ein Monolog seinerseits , denn darauf geantwortet habe ich ihm nicht.
Hier eine der Standard Antworten vom Facebook Support in verkürzter Form. Zitat:“ Danke, dass du uns über diese Tatsache informiert hast. Wir haben uns die Nachricht angesehen. Obwohl sie gegen keinen unserer Gemeinschaftsstandards verstößt, war es richtig, uns zu informieren. Niemand sollte sich auf Facebook gemobbt oder belästigt fühlen. Deshalb tut es uns leid, dass du diese Erfahrung machen musstest.
Die folgenden Vorschläge eignen sich zwar nicht für jede Situation, doch waren sie für viele beim Umgang mit beleidigenden oder bedrohenden Nachrichten schon sehr hilfreich…… „Zitat Ende

Dies ist wohl eher ein Freibrief für solche Täter ihr Verhalten fortzusetzen so meine Ansicht.
Alle aus dem näheren Umfeld die Schweigen zu all diesen Geschehnissen werden sich im übertragenen Sinn mitschuldig machen sollte dies hier irgendwann völlig Eskalieren.
Weiterhin habe ich mir nichts vorzuwerfen.
——————————————————————————————————————————————
Nachtrag 21.8.2017 ( Montag ).
Heute stellte ich fest das mein Stalker und Erpresser mit meinem Namen ein weiteres Facebook Profil aufgemacht hat , dazu auch mein Facebook Profil Foto in betrügerischer Absicht in dieses eingefügt hat. Mein Profil dort ist allerdings seit 9 Oktober 2012 aktiv. Sollte also jemand unter dem betrügerischen neuen Profil in irgendeiner weise kontaktiert werden , bitte ich darum dies Facebook zu Melden.
Den Gesprächsverlauf in alter Machart , was dieser Kranke mir unter PN geschickt hat, habe ich Heute auch in meiner Facebook Chronik veröffentlicht , und darüber hinaus diesen auch Facebook gemeldet , danach dieses betrügerische Profil blockiert.
Wie dieser Kranke alle um sich herum zum Narren hält, und selbst die Polizei und Justiz machtlos ist , sieht man ja an meinen bisherigen Veröffentlichungen. Toller Rechtsstaat der nichts dagegen machen kann, dennoch wird jedem irgendwann „Die Rechnung“ präsentiert werden.
So oder So……

————————————————————————————————————————————-
Über 63 Tausend Menschen waren bisher auf meiner Homepage zu Gast,desweiteren zu diesem Bericht hier bekam ich fast 12 Hundert Likes, deshalb auch hier erneut ein Dankeschön für die vielen positiven Zuschriften in den verschiedenen Netzwerken in denen ich Mitglied bin. Ich kann mir wirklich was besseres mit meiner Zeit vorstellen als hier alle paar Monate einen neuen Bericht zu verfassen. Dennoch werde ich „indirekt“ immer weiter gezwungen mich bemerkbar zu machen.
Hier wird es wohl noch lange kein Ende geben , und werde weitere Wege gehen um auf all dies aufmerksam zu machen.
So fallen mir am Schluss noch folgende Sprüche ein: Ich kenne ja viele dumme Menschen, aber irgendwer bricht immer den Highscore. Oder den,
Wenn du mit dir redest , siezt du dich oder sagst du, du zu dir ….. ?
Werde jetzt aber erst mal nichts weiter verlauten lassen was ich weiter beabsichtige zu tun. Alles im Rahmen des Deutschen Gesetzes.
Fortsetzung folgt…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar